Pornos im Internet: Nutzer werden immer jünger

cid Düsseldorf - Pädagogen warnen vor zu frühem Konsum von Internet-Pornos. (Link zum Bild: http://www.pixelio.de/media/366895)  © Michael Hohmann / pixelio.de

Foto: © Michael Hohmann / pixelio.de

Jeder vierte 12-Jährige schaut im Internet-Pornos an. Das ergab eine Studie aus Großbritannien. Sogar schon unter 10 Jahre alte Kinder kennen einschlägige Videos im Internet. Diese Ergebnisse unter rund 1000 befragten Jugendlichen, die der britische TV-Sender BBC Three in Auftrag gegeben hatte, alarmieren Eltern und Pädagogen. Die Nutzer von Internet-Pornos werden immer jünger. 60 Prozent der Befragten, die zum ersten Mal einschlägige Videos im Internet angeschaut haben, waren zwar bereits 14 Jahre alt. Doch erschreckend hoch ist der Anteil von Jugendlichen, die mit zwölf Jahren schon Internet-Pornos konsumierten: Nämlich ein Viertel. Laut Studie waren sieben Prozent der Erstkonsumenten von Porno-Videos im Netz sogar unter zehn Jahre alt.

Pädagogen befürchten negative Auswirkungen eines frühen Konsums von Pornografie auf das spätere Sexualleben. Denn drei von vier befragten Jugendlichen gaben an, dass männliche Heranwachsende von jungen Frauen ein solches Verhalten erwarten, wie sie es aus den Internet-Pornos kennen. Umgekehrt sei die Hälfte der Befragten der Meinung, auch Frauen fühlten sich durch Internetpornografie beeinflusst und orientierten sich an den Praktiken der Pornodarstellerinnen.

Die Studie dürfte die Diskussion um ein Pornografieverbot im Internet befeuern. In Großbritannien und anderen Ländern fordern Befürworter von Providern die Einrichtung von Internet-Filtern, die die einschlägigen Seiten für Nutzer sperren. Gegner solcher technischen Maßnahmen lehnen das als Zensur ab. Eltern können ihren Internet-Anschluss selbst gegen das Aufrufen von Webseiten mit kinder- und jugendgefährdenden Inhalten absichern. Dazu gibt es Software für Kindersicherung. Viele IT-Security-Produkte haben ebenfalls Kindersicherungen integriert, mit der sich auch die zeitliche Nutzung des Internets steuern lässt.

glp (Pressedienst)

 

Mach_mit_light_660x48px

Die Redaktion fragt:
Was hast Du bisher dagegen unternommen, dass Deine minderjährigen Kinder Pornoseiten im Internet aufrufen können?

Hinterlass Deine Meinung