Kommunikation: Initiative Asyl & Immigration

Initiative

Asyl & Immigration


Kommunikationswege

Aktivitäten zunächst in Deutschland und deutschsprachigem Raum:
Die Flüchtlingsproblematik im Mittelmeer hat nicht etwa nur Auswirkungen auf Deutschland, sondern es handelt sich um einen gesamteuropäisches Problem. Deshalb werden sich die Aktivitäten der Initiative anfangs zwar auf Deutschland beschränken, doch wird sie ihren Zweck in vollem Umfang erst erfüllen können, wenn sie auch in weiteren europäischen Ländern, natürlich dann mehrsprachig, Fuß fasst.Demzufolge wird es zunächst Sinn und Zweck der Initiative Asyl & Immigration sein, bundesweit und im deutschsprachigen Raum zu agieren und Stimmen zu sammeln, um den Forderungen an die Regierungen der EU-Staaten Nachdruck zu verleihen. Aus dem Erfolg oder Scheitern wird sich ergeben, ob eine Ausweitung auf andere europäische Länder einen Sinn ergibt.
Einrichtung einer eigenen Community:
Da die Initiative keine öffentlichen Demonstrationen und Kundgebungen, aber auch keine Versammlungen von Mitgliedern, also „Unterstützern“ und „Aktiven Partnern“ durchführen wird, sondern primär über die Medien agieren wird, ist neben der Kommunikation über die Website der Initiative und über die sozialen Netzwerke die Einrichtung einer eigenen Community erforderlich.

Es ist vorgesehen, in Kürze ein eigenes sozialen Netzwerk, das allen registrierten „Aktiven Mitgliedern“, „Sponsoren“ und selbstverständlich „Moderatoren“ und „Administratoren“ mit eigenen Profilseiten zur Verfügung stehen wird, einzurichten. Darin wird die Bildung von Gruppen und Diskussionsforen möglich sein, in denen über Vorschläge zu neuen oder Reaktionen auf bisherige Aktivitäten diskutiert und abgestimmt werden kann. Ebenso werden interne Mitteilungen, Beschlüsse und News veröffentlicht und können von allen registrierten Partner eingesehen werden.
Newsletter-System:
Darüber werden „Aktive Partner“ und „Sponsoren“, ebenso wie die Medien insgesamt, über ein Newsletter-System mit neuen Fakten und Entwicklungen, welche die Initiative betreffen, versorgt.
Kontaktadressen:
Für die Kommunikation in speziellen Fragen stehen Emil-Kontaktadressen zur Verfügung und es besteht die Möglichkeit zur telefonischen Kontaktaufnahme.
_

___

Wellen_Ausschnitt_Zielsetzung_der_Initiative_200x30pxWellen_Ausschnitt_Unterstuetzer_werden_200x30pxWellen_Ausschnitt_Kommunikationswege_200x30px Wellen_Ausschnitt_Der_Zehn_Punkte_Plan_200x30pxWellen_Ausschnitt_Aktiver_Partner_200x30pxWellen_Ausschnitt_Aktivitaeten_Planung_200x30px Wellen_Ausschnitt_Forderung_an_EU-Politik_200x30pxWellen_Ausschnitt_Sponoring_Partner_200x30pxWellen_Ausschnitt_Registrierung_Voting_200x30px

Video_Initiative_Asyl_Immigration_Text_S37_Solidarity_Flag_003399_640px

Bild_Jede_Stimme_zaehlt_ohne_Pfeil


___
___