Erste Abmahnung wegen Teilens eines Facebook-Posts

Foto:  Facebook

Foto: Facebook

Auf Facebook-Nutzer könnte eine neue Abmahnwelle zurollen. Erstmals wurde ein Nutzer wegen Verletzung des Urheberrechts abgemahnt, der einen Zeitungsartikel samt Vorschaubild geteilt hatte. Blogbetreiber und Online-Medien können für solche Schäden in Haftung genommen werden.
Täglich werden tausende Artikel mit Vorschaubild auf Facebook geteilt und tauchen dann in den Chroniken der Nutzer auf. Diese Praxis wurde nun einer Fahrschule zum Verhängnis. Auf ihrer Facebook-Seite tauchte nämlich ein geteilter Beitrag der Bild-Zeitung auf. Der Artikel handelte von Marco Reus und seiner Fahrt mit einem gefälschten Führerschein. Der Fotograf, der den Fußballspieler beim Aussteigen aus seinem Aston Martin fotografiert hatte, war wenig begeistert als sein Bild bei Facebook geteilt wurde ohne ihn als Urheber zu nennen. Er mahnte die Inhaberin der Fahrschule ab.

»Diese Abmahnung ist für den Nutzer besonders überraschend«, erklärt der Kölner IT-Anwalt Christian Solmecke. Beim Teilen eines Beitrags über den Share-Button wird nämlich immer automatisch ein verkleinertes Vorschaubild gezeigt, auf das der Nutzer keinen Einfluss hat. Er kann weder verhindern, dass das Bild gezeigt wird, noch kann er die Größe des Bildes so variieren, dass eventuell noch der Name des Urhebers sichtbar wird. »Hier liegt ein entscheidender Unterschied zum Teilen eines Links bei Facebook. Beim Setzen eines Links kann das Vorschaubild entfernt oder bearbeitet werden«, sagt Solmecke.

Laut Meinung des Rechtsanwalts müssten eigentlich Blogbetreiber und Online-Medien dafür sorgen, dass das Teilen ihrer Artikel samt Bilder nicht gegen das Urheberrecht verstößt. Ein Nutzer muss sich darauf verlassen können, dass er wegen eines geteilten Artikels auf Facebook nicht abgemahnt werden kann. »Ansonsten müssen sie mit Regressansprüchen der abgemahnten Nutzer rechnen«, verweist Solmecke auf ein Urteil des Landgerichts Frankfurt (Urteil v. 17.07.2014, Az. 2-03 S 2/14). »Solange die Teilen-Funktion genutzt wird, vergibt der Seitenbetreiber konkludent eine Lizenz an den geteilten Inhalten«, erklärt der Medienanwalt.

Der nun abgemahnten Fahrschule nützt diese Rechtsauffassung vorerst aber nichts, schließlich wird sie im diesem Fall zunächst wegen Verletzung des Urheberrechts abgemahnt und soll insgesamt 1 800 Euro zahlen. Die Fahrschule könnte also Regressansprüche gegen die Bild-Zeitung stellen.
Blogbetreibern rät Solmecke daher den Share-Button nur dann anzubieten, wenn die zum Teilen vorgeschlagenen Bilder auch mit so weitreichenden Lizenzen versehen worden sind, dass sie in den sozialen Netzwerken weiter verteilt werden dürfen. Konkret sollten die Betreiber von Internetseiten sich von Fotografen also die entsprechenden Rechte zum Teilen der Bilder in sozialen Netzwerken vorher einräumen lassen.

»Gleiches gilt für den Einkauf von Bildmaterial über Stock-Fotografie-Datenbanken. Außerdem müssen die Blogbetreiber dafür sorgen, dass die Urhebernennung im Artikel so platziert wird, dass diese auch beim Teilen in den sozialen Netzwerken noch sichtbar ist«, so Solmecke weiter.
Für die Nutzer, die den Teilen-Button in den sozialen Netzwerken drücken, ergibt sich zusätzlich das Problem, dass sie eigentlich vorher die Rechtefrage klären müssen, um einer möglichen Haftung zu entgehen. »Das ist ein Ding der Unmöglichkeit«, stellt Anwalt Solmecke fest.

Abmahnungen aufgrund des Postens eines Links mit Vorschaubild gab es bereits in der Vergangenheit. Nun ist zum ersten Mal ein Nutzer abgemahnt worden, weil er ein Bild über den Share-Button von Facebook geteilt hat. Dabei können Nutzer aktiv nichts gegen das Vorschaubild tun.

»Es wird mit Sicherheit nicht bei dieser einen Abmahnung bleiben«, glaubt Solmecke. Bis ein Gericht höchstrichterlich das Teilen von Beiträgen auf sozialen Medien abschließend regelt, bestehe laut Solmecke »eine erhöhte Abmahngefahr für die Nutzer und eine noch größere Gefahr für die Blogbetreiber, die womöglich bald zahlreichen Regressansprüchen ausgesetzt sein werden«.

kfb (cid)

 

Mach_mit_light_660x48px

Hinterlass Deine Meinung