Der Brexit wirft seine Schatten auf Großbritannien voraus

Harte Gegensätze zeichnen sich ab, obwohl die Austrittsverhandlungen zum Brexit noch nicht einmal begonnen haben

Das Referendum brachte dann allerdings für alle, selbst für die Brexitbefürworter, die große Überraschung, als die Auszählung eine Mehrheit für den Brexit ergab. Der politische Super-Gau war eingetreten, aber als Super-Gau ist es nicht nur aus dem Grund, wie er zustande gekommen ist, zu bezeichnen.

Ganz offensichtlich hatten die Parteien und Aktionsbündnisse, die sich für den Brexit stark gemacht haben, mit zum Teil gezinkten Karten gespielt, nämlich Behauptungen aufgestellt und Versprechungen gemacht, die entweder auf falschen Tatsachen und Zielen beruhten, oder schlichtweg nicht realisierbar sind. Insbesondere geht es dabei um Versprechungen, die nicht umzusetzen sind, ohne dem gesamten Land, bestimmten Wirtschaftszweigen oder Berufsgruppen massive Schäden oder Nachteile zuzufügen. Dabei sind in besonderer Weise die jüngeren Generationen betroffen, da die Mehrheit der Brexitbefürworter entsprechend der Wahlstatistik den älteren Generationen angehört. Diese haben sich demzufolge nicht um die zukünftige Entwicklung des Landes und der Jüngeren geschert, sondern wollten ihre Vorstellungen von der Wiederherstellung der vollen britischen Souveränität verwirklicht sehen.

Hinterlass Deine Meinung