8. Mai: Siebzigster Jahrestag der Beendigung des Zweiten Weltkrieges

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Zwischen 66 und 78 Millionen Kriegsopfer

Schon im Laufe des Jahres 2014 hatten mehrere Gedenkfeiern anlässlich bedeutender Ereignisse, die zur Beendigung des Zweiten Weltkrieges geführt hatten, stattgefunden, doch gilt der 8. Mai als Datum des Kriegsendes, für Russland der 9. Mai als Tag des Sieges über Nazideutschland. Erneut finden zahlreiche Veranstaltungen statt, bei denen militärische Zeremonielle an Gedenkstätten abgehalten werden, hochrangige Politiker Reden halten und letzte Kriegsveteranen anwesend sein werden. Darüber wird in allen Medien ausführlich Bericht erstattet.

Der Zweite Weltkrieg begann am 01. September 1939, Als die Hitler-Armee Polen überfallen hatte und endete nach der zweiwöchigen Schlacht um Berlin und der vollständigen Einnahme durch die Sowjet-Armee mit der Kapitulation am 8. Mai 1945, jedenfalls in allen Ländern außer Japan. Er forderte insgesamt mindestens 66 Millionen Menschenleben, Soldaten wie auch Zivilisten, die bei Bodenkämpfen, bei Panzer-, Luft- und Seeschlachten, sowie bei Bombenangriffen ums Leben gekommen waren.

Doch schwanken die Angaben über die Zahl der Opfer des 2. Weltkrieges bei unterschiedlichen Quellen erheblich. Die Zahlen der folgenden Tabelle beruhen auf Angaben aus der vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt herausgegebenen Reihe „Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg“.

 

Zahl der getöteten Soldaten und Zivilisten im Zweiten Weltkrieg nach Ländern:

Nation Militärische Opfer
Zivile Opfer
Gesamtzahl Opfer
Australien
Belgien
Bulgarien
Chinesische Republik
Dänemark
Deutschland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Großbritannien
Indien
Italien
Japan
Jugoslawien
Kanada
Luxemburg
Neuseeland
Niederlande
Norwegen
Österreich
Philippinen
Polen
Rumänien
Sowjetunion
Spanien
Südafrika
Tschechoslowakei
Ungarn
Vereinigte Staaten
30.000
10.000
32.000
3.500.000
500
5.185.000
89.000
210.000
20.000
270.825
24.338
240.000
2.060.000
740.000
42.042
2.944
10.000
22.000
7.500
100.000
0
300.000
378.000
13.000.000
4.500
9.000
20.000
360.000
407.316
0
50.000
0
10.000.000
1.500
1.170.000
2.700
150.000
160.000
62.000
3.000.000
60.000
1.700.000
950.000
1.148
600
0
198.000
2.500
130.000
100.000
5.700.000
0
14.000.000
0
0
70.000
590.000
0
30.000
60.000
32.000
13.500.000
2.000
6.355.000
91.700
360.000
180.000
332.825
3.024.338
300.000
3.760.000
1.690.000
43.190
3.544
10.000
220.000
10.000
230.000
100.000
6.000.000
378.000
27.000.000
4.500
9.000
90.000
950.000
407.316
Gesamtzahl 27.074.965 38.098.448 65.173.413

Quelle: Zahlenwerte nach Angaben in Band 10 der Reihe Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg (2008)
des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes.

Die Zahlen der Opfer, die durch Krieg und Kriegsfolgen gestorben sind

Es ist schwer festzustellen, wie hoch sich die Zahl der durch direkte Kriegshandlungen und an Kriegsfolgen gestorbenen Menschen beläuft. Wissenschaftliche Untersuchungen der letzten Zeit haben ergeben, dass die Zahl der bei Kriegshandlungen getöteten Personen wesentlich höher liegt, als ursprünglich geschätzt worden war. Das Gleiche trifft auf die Zahl der Opfer zu, die an Kriegsfolgen gestorben sind.

Lange Zeit stand fest, dass mindestens 53 Millionen tote Soldaten und Zivilisten zu beklagen sind, die bei direkten Kriegshandlungen ums Leben gekommen waren. Entsprechend der oben dargestellten Tabelle jedoch sind es sogar 65 Millionen. Berechnungen gehen von weiteren 13 Millionen Toten aus, die an Kriegsfolgen, in Kriegsgefangenschaft und nicht zuletzt durch Kriegsverbrechen sowie durch Ermordung von Juden, Sinti, Roma und anderen Volksgruppen gestorben sind. Hinzu kommen Todesfälle von Deportierten, Zwangsarbeitern, KZ-Häftlingen und weiteren Zivilisten.

Mindestens 66 Millionen, wahrscheinlich aber bis zu 78 Millionen Opfer

Somit ergibt sich, dass nach den älteren Zahlen mindestens 66, nach den aktuelleren jedoch insgesamt bis zu 78 Millionen Opfer des Zweiten Weltkrieges zu beklagen sind.


Nachfolgende Fotos: pixabay.com

Foto: pixabay.com Foto: pixabay.com

Kriegsentscheidende Ereignisse, die zur Beendigung führten:

06. Juni 1944
13.-15. Februar 1945
22.-23. März 1945
01. April 1945
06. August 1945
09. August 1945
Invasion in der Normandie
Bombardierung Dresdens
Rheinüberquerung amerikanischer Truppen
Schlacht um Berlin und Eroberung Berlins
Atombombenabwurf auf Hiroshima
Atombombenabwurf auf Nagasaki
Foto: pixabay.com Foto: pixabay.com

Wichtige Daten zur Beendigung des Zweiten Weltkrieges in Europa:

30. April 1945
02. Mai 1945
07. Mai 1945
08. Mai 1945 – 23:01
09. Mai 1945 – 00:16
09. Mai 1945
Selbstmord Adolf Hitlers
Tag der Kapitulation der deutschen Wehrmacht in Berlin
Tag der 1. bedingungslosen Kapitulationserklärung in Reims
Offizielles Endes des Zweiten Weltkrieges in Europa
Tag der 2. bedingungslosen Kapitulationserklärung in Berlin
Tag des Sieges Russland
Foto: pixabay.com Foto: pixabay.com

Wichtige Daten zur Beendigung des Zweiten Weltkrieges weltweit:

15. August 1945
02. September 1945
Tag der Kapitulation des japanischen Kaiserreiches
Tag der Unterzeichnung der Kapitulationsurkunde

 

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Obwohl sich die Menschen aller Länder der Welt einig sind, dass es nie wieder einen Krieg dieses Ausmaßes geben darf, haben seit 1948 mehr als 35 Kriege und bewaffnete Auseinandersetzungen auf der Welt stattgefunden, die bis heute nicht vollständig beendet worden sind, Millionen Leben von Soldaten aber auch Zivilisten gefordert haben und auf unbestimmte Zeit weitere Opfer fordern werden.

Gerade aus diesem Grund sollte Deutschland 70 Jahre nach Kriegsende der Anregung folgen, ein zentrales Mahnmal für die verhängnisvollste und dabei selbst verschuldete Katastrophe der Menschheit zu errichten und zwar in der Hauptstadt des Landes, von dem dieser Krieg ausgegangen ist.

In einem internationalen Memorial sollte der Opfer aller Nationen beider Weltkriege in angemessener Weise gedacht werden. Die Opferzahlen von insgesamt 66 bis 78 Millionen Toten hat Deutschland als alleiniger Verursacher des Zweiten Weltkrieges voll zu verantworten.

Die ganz unten aufgeführten Links führen zu einem umfassenden Beitrag in Form eines Offenen Briefes an führende Mitglieder der Regierung, in dem diesen die Frage gestellt wurde, weshalb die deutsche Politik die Errichtung eines großen internationalen Mahnmahls für die Weltkriegsopfer vergessen hat. Im zweiten Beitrag werden konkrete Vorschläge für ein Internationales Memorial und ein Internationales Museum der beiden Weltkriege vorgestellt. Im Kampf gegen das Vergessen kann in einem Mahnmal, in dem jedem Kriegsjahr eine eigene Sektion gewidmet ist und das viele Informationen über bedeutende Kriegsereignisse bietet, in angemessener Weise der Opfer aller teilnehmenden Nationen beider Weltkriege gedacht werden.

Als multifunktionales Bauwerk, das auch als Kongress- und Konferenz-Zentrum für politische Krisengespräche, Waffenstillstands- und Friedensverhandlungen dienen kann, sollte es alle Länder der Welt dauerhaft ermahnen, Konflikte nicht durch Krieg und Waffengewalt auszutragen.

Deutsche Schuld und Mitschuld am Tode von 85 bis 97 Millionen Opfern

Zu der vollen Schuld Deutschlands am Zweiten Weltkrieg kommt noch die deutsche Mitschuld an 17 Millionen Toten des Ersten Weltkrieges, denen wiederum auch etwa 2 Millionen Kriegsfolgeopfer zuzurechnen sind. Insgesamt sind also mindestens 85, wahrscheinlich aber bis zu 97 Millionen Menschenleben in beiden Weltkriegen vernichtet worden, die von Deutschland zu verantworten bzw. mit zu verantworten sind.

2myMind.de / g.m.


Dies sollte Politik und Bürger des Landes dazu bewegen, bald ein internationales Memorial für die Toten aller Teilnehmernationen beider Weltkriege zu errichten!


Gedenkstätte in Frankreich - Foto: pixabay.com

Gedenkstätte in Frankreich – Foto: pixabay.com

Gedenkstätte in Washington D.C. - Foto: pixabay.com

Gedenkstätte in Washington D.C. – Foto: pixabay.com

Konzept & Grafik: 2myMind.de / Gert Meyer

Vorschlag für ein multifunktionales Memorial – Konzept & Grafik: 2myMind.de / Gert Meyer

Link zum Beitrag: „Angemessenes Gedenken an 70 Millionen Weltkriegsopfer“

Link zum Beitrag: Vorschlag für „Angemessenes Gedenken an 70 Millionen Weltkriegsopfer“


Mach_mit_light_660x48px

Hinterlass Deine Meinung